Menü
 
Zur Startseite
 
- Aktuelles
- Die Gemeinde
- Vereine
- Tourismus
- Fotos
- Branchenübersicht
- Veranstaltungen
- Dorfzeitung
- Kontakt
- Impressum
 
 
 

 

Aktuelles

 

Gossersweiler-Stein erhält Förderzusage im Rahmen des Programmes WohnPunkt RLP

Als erste Gemeinde des Landkreises Südliche Weinstraße erhält Gossersweiler-Stein den Zuschlag für die Teilnahme am Programm WohnPunkt RLP.
Am 4. Februar gaben die rheinland-pfälzische Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und der Geschäftsführer der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. Dr. Matthias Krell in Mainz den Startschuss mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.

Mit WohnPunkt RLP unterstützt das Land gezielt kleine Gemeinden beim Aufbau von betreuten Wohngruppen und selbstorganisierten Wohngemeinschaften für ältere und pflegebedürftige Menschen und begleitet die Umsetzung der Projekte, denn gerade im ländlichen Raum sollen so mehr Alternativen zwischen häuslicher und stationärer Pflege geschaffen werden. „Die Menschen in Rheinland-Pfalz sollen auch im hohen Alter oder bei Pflegebedarf dort wohnen und leben bleiben können, wo ihre Nachbarn, Freunde oder Verwandten leben, wo sie sich gut und sicher fühlen und ein vertrautes Wohnumfeld haben“, so die Aussage von Sozialministerin Bätzing-Lichtenthäler während der Veranstaltung. „Deswegen brauchen wir gerade im ländlichen Raum mehr ortsnahe Alternativen zwischen häuslicher und stationärer Pflege. Wer im Alter pflegebedürftig wird, soll die Wahl haben und im gewohnten Umfeld bleiben können – wenn er dies wünscht.“
Aus fast 40 Kommunen wurde nun u. a. Gossersweiler-Stein ausgewählt. Hier wird nun ein Projekttandem aus den kommunalen Projektverantwortlichen und den WohnPunkt RLP-Ansprechpartnern passende Lösungen zu den konkreten Fragestellungen vor Ort erarbeiten. Während der Planungs- und Abstimmungsphase, bei der Konkretisierung des Konzeptansatzes bis hin zur Fertigstellung des Projektes wird der Gemeinde eine kompetente Beratungsfirma, das KOBRA Beratungszentrum Landau GdBR, zur Seite stehen. Gossersweiler-Stein strebt den Aufbau einer betreuten Wohngruppe für ältere Menschen mit Unterstützungsbedarf in zentraler Lage an, dies in enger Zusammenarbeit mit dem bereits bestehenden Nachbarschaftshilfeverein. Gespräche mit den Eigentümern einer Immobilie und mit potentiellen Investoren fanden bereits statt.

Das Programm WohnPunkt RLP wird vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie als Teilprojekt des Zukunftsprogramms „Gesundheit und Pflege - 2020“ finanziert.

Neben Gossersweiler-Stein startet das Programm außerdem in den Ortsgemeinden Altendiez (Rhein-Lahn Kreis), Neuburg (Landkreis Germersheim), Oberelbert (Westerwaldkreis), Ettringen (Landkreis Mayen-Koblenz), Greimersburg (Landkreis Cochem-Zell), Nußbaum (Landkreis Bad Kreuznach), Feilbingert (Landkreis Bad Kreuznach), Herschberg (Landkreis Südwestpfalz) und Bruchweiler (Landkreis Birkenfeld)

Stefan Renno, Ortsbürgermeister Gossersweiler-Stein, und der Projektverantwortliche der Ortsgemeinde, Thomas Schwögler, in Mainz bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung mit Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und dem Geschäftsführer der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V., Dr. Matthias Krell